Schulgebäude - Erfenschlag

Schulgebäude zum Schul- und Heimatfest im Aug 1936
Schulgebäude zum Schul- und Heimatfest im Aug 1936

Schulgebäude Erfenschlag -Neubau-

 

Am 5. August 1886 wurde nach 1-jähriger Bauzeit die Erfenschlager Schule eingeweiht. Die Schule steht an der Erfenschlager Straße 151 und ist heute ein Wohnhaus. An diesem Tage zogen 208 Kinder in die neue Schule ein. Immer mehr Einwohner in Erfenschlag und ein Anstieg der schulpflichtigen Kinder  führten zum Erweiterungsbau der Schule. Es wurden noch zwei Klassenzimmer in den Jahren 1911 und 1912 angebaut. Gleichzeitig wurde in das Schulgebäude eine Dampfheizung von der Firma Eckardt&Drechsel aus Chemnitz installiert. Die höchste Schülerzahl erreichte die Schule im Jahre 1915 mit 341 Schülern! 

 

Im Jahre 1884 debattierten die Gemeindevertreter in mehreren Sitzungen über die Schulentwicklung des Ortes. Man hatte ja wenige Jahre zuvor, 1867, erst eine neue Schule erbaut. Deshalb ging es bei der Entscheidung darum, ob man einen Anbau oder einen Neubau für die Erweiterung der Schulräume benötige. Auch der Chemnitzer Königlichen Schulinspektion dauerte die Diskussion zu lange. Sie forderte den Gemeinderat auf, bis zum 20. Juni 1884 sich endgültig zu entscheiden, was nun werden sollte. Schließlich sprach sich eine Mehrheit im Gemeinderat für den Neubau aus. Im Juli 1885 beauftragte die Gemeinde den Baumeister Seifert aus Einsiedel, die Schule nach seinem Angebot für den Preis von 39.000 RM zu bauen. Schon am 10. August 1885 erfolgte die Grundsteinlegung, im Oktober des selben Jahres das Richtfest und ca. ein Jahr nach Baubeginn, am 5. August 1886, fand die Einweihung statt. Die gesamte Einwohnerschaft nahm mit großer Freude an der Einweihung teil. Die Häuser des Ortes waren dem tag angemessen festlich geschmückt. Zu Beginn der Feier um 10 Uhr hatten sichVertreter der Behörden und der Kirche, sowie Mitglieder des Gemeinderates, des Schulvorstandes, des Turnvereins, der Feuerwehr, des Gesangsverein und dem Militärverein am alten Schulgebäude eingefunden, um von diesem Abschied zu nehmen. Mit einem geordneten Marsch wurde vom neuem Schulhaus Besitz ergriffen. Die anschließende Schlüsselübergabe durch den Baumeister Seifert eröffnete Amtshauptmann Schwedler das neue Schulhaus. Im Gasthaus Erfenschlag gab es um 13 Uhr ein Festmahl und am Abend fand schließlich ein Ortsball statt. Die Schulkinder feierten am 9. August an und in der neuen Schule.

 

Für Erfenschlag war über 110 Jahre dieses Schulgebäude der Mittelpunkt des kulturellen Lebens. In ihr fanden auch Gottesdienst und Konfirmandenunterricht statt. Nach dem Verlust der Glocken durch den ersten Weltkrieg erhielt die Schule am 21. September 1930 drei neue Glocken. Diese hatte der Erzgebirgsverein Ortsgruppe Erfenschlag im Zusammenwirken mit dem Kirchenvorstand zu Einsiedel gestiftet. Während des Zweiten Weltkrieges wurden wiederum zwei Glocken als sogenannte Kriegsspende eingeschmolzen.          

                                                                                                                                                                  600 Jahre Erfenschlager Straße / W. Köhler

Gewerbe in Erfenschlag

Unterstützen Sie uns...

Webseite Browser optimiert 

Icons von icons8.com

Impressum-Datenschutz

Aktuelles

Vorstand Intern

Pegelstand der Zwönitz  

Burkhartsdorf 2

letzte Aktualisierung

11-Nov-18