Sportlerheim - Erfenschlag

Sportlerheim Erfenschlag

 

Unser heutiges Sportlerheim entstand kurz nach dem Bau des Sportplatzes im Jahre 1930 unter dem damaligen Namen „Sportheim“, es wurde von den Sportlern des Arbeiter-Turn-und-Sportvereins gebaut und finanziert. In der dem Sommerbad zugewandten Grundmauer sind die Dokumente aufbewahrt, die Aussagen, welche Stunden von den Sportlern geleistet und wie viel finanzielle Mittel von ihnen als Darlehen bzw. Spende für den Bau bereit gestellt wurden. Als Hauptgeldgeber seien der jüdische Arzt Dr. Karl Wolff und der Schneidermeister Franz Weigert genannt. Aber auch die damals arbeitslosen Sportler brachten nach ihren Möglichkeiten Arbeitsstunden und Gelder ein.

 

Im September 1939 wurde auch der Turnhallenanbau feierlich eingeweiht.

 

Dem Verbot der Arbeitersportvereine folgte die Konfiskation durch die Nationalsozialisten. Das Lokal wurde danach und während des Krieges nicht mehr bewirtschaftet. Durch anglo-amerikanische Bomber wurde der gesamte Gebäudekomplex beim zweiten schweren Luftangriff auf Chemnitz zerstört. Der Wiederaufbau des Sportlerheimes erfolgte 1950 durch die Bauhütte Erfenschlag. Mit vielen freiwilligen Arbeitsstunden hatten auch die Erfenschlager Sportler ihren Anteil daran. Die dem Sportlerheim anschließende Turnhalle musste mit dem Wiederaufbau bis nach 1956 warten.

 

In einer öffentlichen Sitzung des Gemeinderates von Erfenschlag wird das neu geschaffene Volkshaus an die Einwohner und Sportler übergeben. Im Volksmund als “VH“ bekannt. Eine zeitlang war der Name „Turnerheim“ im Sprachgebrauch. Als erster Wirt übernahm Johannes Gebhardt die Versorgung der Sportler und Gäste. So wie er waren anschließend Hanne Jugel, Harry Neumann, Johannes Franke, Peter Meyer, Manfred Wagner und Heide Lippmann jahrelang erfolgreich um das Wohl der Einkehrenden besorgt.

 

Ab dem 01. März 2010 wird das Vereinslokal durch Frau Christa Tomaschek geführt. Sie wünscht Ihnen einen angenehmen Aufenthalt, ein paar schöne Stunden der Freude und Entspannung in der in den Jahren 1999 und 2000 durch die GGG Chemnitz renovierten unter Denkmalschutz stehenden Sport- und Gastronomischen Heimstätte der Erfenschlager und ihrer Gäste.... Im September 2014 gab Frau Tomaschek die Gaststätte ab.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   Tomaschek

Gewerbe in Erfenschlag

Unterstützen Sie uns...

Webseite Browser optimiert 

Icons von icons8.com

Impressum-Datenschutz

Aktuelles

Vorstand Intern

Pegelstand der Zwönitz  

Burkhartsdorf 2

letzte Aktualisierung

11-Nov-18