Schwibbogeneinweihung 1.12.2019

Am frischen, aber trockenen Sonntag zum ersten Advent lud der Bürgerverein zur Einweihung des Erfenschlager Schwibbogens ein.

Zu dieser gut besuchten Veranstaltung konnte man mit etwas Glühwein, Roster oder Stollenkuchen in entspannter Runde der weihnachtlichen Musik der Blaskapelle zuhören, oder einfach mal ausgiebig etwas plaudern. 

Wir danken den Organisatoren aus der FFW und dem Verein. Ohne solch helfenden Hände wären diese kleinen Event's nicht machbar. Ein herzlicher Dank auch den Musikern.

 


Ausfahrt Spreewald am 12.10.2019

Kurz nach 8.00 Uhr startet bei herrlichem Herbstwetter der gut gefüllte Bus in Erfenschlag Richtung Spreewald. Einige Reisende aus den Nachbargemeinden Einsiedel und Dittersdorf haben sich den „Erfenschlagern“ angeschlossen. Nach Ankunft im ehemals sächsischen, jetzt brandenburgischen Lübbenau bleibt Zeit für einen kleinen Stadtrundgang. Das Tor zum Spreewald empfängt die Reisegruppe mit vielen Bootsanlegestellen, Gaststätten, Verkaufsstätten für Gurken und andere regionale Erzeugnisse. Der restaurierte Marktplatz glänzt mit einem Märchenbrunnen aus  vielen lustigen Figuren aus Edelstahl und der barocken St. Nikolaikirche. Das klassizistische Schloss der Familie Lynar ist inzwischen in ein Hotel umgewandelt.

Das  schmackhafte Mittagessen nimmt die Reisegruppe im Wintergarten des "Nussbaum" ein. Einstimmige Meinung: es war gut und superschnelle Bedienung. 

 

Anschließend geht es sofort zur nahe gelegenen Bootsabfahrtstelle. Nach einer kurzen Einweisung unseres Kahnführers wird der Holzkahn  durch die Spreewaldkanäle „klimaneutral“ in wohltuender Ruhe Richtung Lehde gestakt. Wir „fahren“ durch eine urwaldähnliche Landschaft, unterbrochen von Wochenendhäuschen und ehemaligen Bauernhäusern. Wir überholen den Postboten, welcher ebenfalls per Kahn unterwegs ist. Uns um gibt eine herrliche Ruhe und Gelassenheit. 

In Lehde unterbrechen wir unsere Fahrt. Wir können uns in der Gaststätte „Zum Hecht“ stärken  und in einem Freilichtmuseum über die frühere, beschwerliche Lebensweise der Spreewaldbewohner anschaulich informieren. Unser Kahnführer hat auch auf der Rückfahrt noch viel Wissenswertes über den Spreewald für uns parat. Wir begegnen einem Boot mit Frauen in ihren Spreewaldtrachten und auch der FFW des Spreewaldes.  Zurück in Lübbenau haben wir noch etwas Freizeit bis zur Rückfahrt nach Erfenschlag, wo wir nach einem erlebnisreichen Tag gegen 19.00 Uhr eintreffen.

Hier eine Auswahl an Bildern...

 

Wir danken den Fotografen Christian G., Wolfgang K. und Wolfgang W. - die Bilder sind per Mausklick vergrößerbar, wurde aber in der Auflösung reduziert.


September 2019 - Der Bürgerverein bringt die Turmuhr am Sportlerheim wieder zum Laufen

 

Viele Monate ist die Turmuhr am Sportlerheim bereits defekt. Jetzt hat der Verein den Uhrmachermeister Dirk Röder (Chemnitzer Uhrenmuseum) mit Reparatur und Restaurierung beauftragt. Am 3. September wurde die Uhr demontiert. Anfang November kommt sie wieder an Ort und Stelle. Der Gebäudeeigentümer GGG beteiligt sich an der Aktion.

 

Fotos: Sportlerheim/Mediterraneum mit Hebekorp - Dirk Röder mit dem Uhrenblatt (Foto: Birgit Köcher)


November 2019 - Turmuhr am Sportlerheim in Erfenschlag tickt wieder

 

Am Donnerstag, 7. November, montierten Uhrmachermeister Dirk Röder und Achim Dresler vom Bürgerverein Chemnitz-Erfenschlag e. V. die 89 Jahre alte Turmuhr in zwölf Meter Höhe am Erfenschlager Sportlerheim. Das Gebäude im sächlichen Stil mit Baujahr 1930 dominiert den Sportplatz, Heimat des SV Textima.

 

Das fast ein Meter große Zifferblatt aus Blech und das funkgesteuerte Uhrwerk, das aus der Nachkriegszeit stammt, hatten über die Jahre gelitten. Ein Zeiger war abgestürzt. Dirk Röder vom Uhrenmuseum Chemnitz kannte die Uhr und übernahm den Auftrag.

Das Zifferblatt wurde nur gereinigt und behielt seine Patina. Die Zeiger erhielten neue Farbe. Das Uhrwerk wurde gründlich überholt.

Künftig kann die Wartung des Uhrwerks durch ein Mauerloch von innen erfolgen.

Der Gebäudeeigentümer GG-GmbH hatte den Bürgerverein um die Durchführung der Arbeiten gebeten. Die Kosten werden geteilt.

 

Achim Dresler

 

Foto: Das Ziffernblatt hängt wieder. Im Montagekorb rechts Dirk Röder und links Achim Dresler (Foto: Birgit Köcher)



Anfang Juni 2019 stand die Wartung und Erneuerung des Glockenturmes an...

In die Turmhaube eingewachsene Äste, schief stehende Wetterfahne sowie alte abblätternde Holzschutz Lasur. Unser Glockenturm brauchte eine Pflegeeinheit. Das schöne Wetter nutzend haben fleißige Helfer aus dem Ort und dem Verein Hand angelegt. 

Wir haben die alte Lasur abgeschliffen, die Wetterfahne ausgerichtet und neu befestigt, Schraubverbindungen geprüft, die Mechanik gewartet und den Turm zwei mal mit einem neuen Anstrich versehen. Ein Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Erfenschlag hat die einwachsende Rotbuche etwas gestutzt.

Wir danken allen fleißigen Händen. Möglich gemacht haben die alles aber auch die flinken Leute der Gerüstbau Grötschel GmbH. Herzlichen Dank.

 

Die begleitenden Bilder liegen hier in reduzierter Form und mit Wasserzeichen vor. Auf Wunsch gibts Originale. Fotos per Mausklick vergrößerbar.


Ein paar Eindrücke von unserer Rundwanderung im Mai 2019...

Unser Wandertag war von sonnigem Wetter und etwas Wind geprägt, also super Bedingungen für eine Runde um unseren Ort.

Wolfgang, unser Wanderführer, sprach zu Beginn etwas über die Historie von Erfenschlag, beschrieb im Groben was auf der Wanderung vom Ort alles zu sehen sein wird, dann ging es auch schon los... ...im gemütlichen Tempo am Rande der Erfenschlager Flur liefen wir Abschnittweise den nun knapp 8 Km langen Weg. Man kam ins Gespräch und tauschte Ansichten und Wissen aus. Zum Schluß der Runde wieder am Kaffeehaus Voigt angekommen, saß ein kleiner Rest der Gruppe bei einem entspannten Plausch zu Kaffee und Gebäck. Man lies den Nachmittag ausklingen ...

 

Die begleitenden Bilder liegen hier in reduzierter Form und mit Wasserzeichen vor. Auf Wunsch gibts Originale. Fotos per Mausklick vergrößerbar.


Gedenkfeier für die Toten vom 5. März 1945

Wie jedes Jahr hatte unser Bürgerverein gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Erfenschlag zur Gedenkfeier am Glockenturm eingeladen. Nachdem um 17 Uhr die Friedensglocke schlug, lauschten rund 40 Teilnehmer dem Gläsergruppe Einsiedel.

 

Bürgervereinsvorsitzender Wolfgang Köhler erinnerte an den 5. März 1945, als in Erfenschlag 49 Menschen bei einem Bombenangriff starben und 206 Gebäude zerstört oder beschädigt wurden. Köhler trug die Erinnerungen einer damals achtjährigen Zeitzeugin aus Einsiedel vor, die verschüttet wurde und ihre Familie verlor. Pfarrer Dzuibek von der Gemeinde Einsiedel mahnte anschleißend zum Frieden und betete mit den Teilnehmern.



Gewerbe in Erfenschlag

Unterstützen Sie uns...

Webseite Browser optimiert 

Icons von icons8.com

Vorstand Intern

Pegelstand der Zwönitz  

Burkhartsdorf 2

letzte Aktualisierung

15-Dez-19