Mitteilung des Bürgervereins: ERFI GERETTET- JETZT REDEN WIR!

 

Liebe Erfi-Fangemeinde,

 

als vor 5 Jahren das erste Mal die Rede davon war, dass das Erfi nicht wieder öffnen würde, schien es wie ein böser Traum und unvorstellbar, dass das große grüne Eingangstor tatsächlich für die Folgesaison oder noch länger geschlossen bleiben sollte.


 

Liebe Erfi-Fangemeinde,

 

als vor 5 Jahren das erste Mal die Rede davon war, dass das Erfi nicht wieder öffnen würde, schien es wie ein böser Traum und unvorstellbar, dass das große grüne Eingangstor tatsächlich für die Folgesaison oder noch länger geschlossen bleiben sollte.

 

Umso schlimmer war es für uns, als dies tatsächlich Realität wurde. Doch uns war klar, dass wir das nicht hinnehmen und wir um unser Erfi kämpfen wollten. Unsere damalige Forderung war "die Verhinderung der dauerhaften Schließung als kommunales Freibad und Weiterführung des Betriebes durch den SSV Textima".

 

Nach 5 Jahren und diversen Gesprächen, Briefen, Aktionen, Beschlüssen, Konzepten, Berichten, Freudensprüngen, Kopfschütteln, Tränen, Hoffnung, Erfolg und Niederlage ist das Unglaubliche geschafft.

 

 

Inhalt des Beschlusses:

 

"DAS ERFENSCHLAGER BAD BLEIBT ALS KOMMUNALES FREIBAD ERHALTEN

 

und soll zukünftig durch eine Betreibergesellschaft (vorzugsweise unter Einbindung des „Bürgerverein für Chemnitz-Erfenschlag e.V.“) geführt werden.

 

Die Stadtverwaltung legt rechtzeitig vor der Haushaltsdiskussion im Stadtrat zum Doppelhaushalt 2021/2022 ein schlüssiges Konzept inklusive der notwendigen Investitionen für die Sanierung / Neubau und die zukünftige Betreibung des „Erfenschlager Bades“ vor."

 

Das hat der Stadtrat mit deutlicher Mehrheit 34 x Ja, 21 x Nein und 2 x Enthaltung, fraktionsübergreifend am 30.10.2019 beschlossen.

 

 

Wie kommt denn das? War das Ding nicht schon in der letzten Doppelhaushaltssitzung Ende 2018 durch? Warum nun doch noch die Rettung?

 

Zur kurzen Erklärung: Es gab 2 wichtige Beschlüsse. Der erste Beschluss ist aus dem Jahr 2017, dieser besagte, dass das Bad zwar als kommunales Bad geschlossen werden sollte, jedoch zur Sanierung dem Bürgerverein für Chemnitz-Erfenschlag e.V. übergeben werden soll.

 

Die Verwaltung gab sich damals nicht mit unseren Konzepten zufrieden, also entwarf ein Bäderbüro eine wasserdichte Studie für einen Umbau. Da gab es sogar von der Verwaltung Lob und es wurden keine Nachträge mehr gefordert. Die Studie hielt sich also an alle Vorgaben der Verwaltung, Vorschriften über Bäderbau, Richtlinien zur Unfallverhütung usw. Aus diesem Grund schlug es auch mit 1,7 Mio. zu Buche. Diese Summe sollte nun noch in den Doppelhaushalt 2019/2020 eingestellt werden. Wäre da nicht die SPD und die Linke gewesen, die haben sich geschlossen gegen das Bad gestellt. Der wichtige "zweite Beschluss" war also negativ.

 

"Ohne Geld - kein Bad" dachten alle, doch der Beschluss von 2017 hatte immer noch Gültigkeit. Nur weil kein Geld für die Umsetzung einer Beschlusses das ist, heißt es nicht automatisch, dass er ungültig ist. Der Beschluss hätte von der Stadt schon kurz nach der Haushaltssitzung rückgängig gemacht werden müssen, wenn sie einen Abriss hätten durchführen wollen. Das kam nun jetzt - 11 Monate nach der Haushaltssitzung bringt die Verwaltung den Antrag zum Abriss und der Umnutzung des Geländes zum naturnahen Spielplatz ein.

 

Jetzt kann man glücklicher Weise als Ratsmitglied Anträge der Verwaltung ändern - Das wollten gleich 3 Parteien. Nach 90 minütiger, hitziger Debatte um den Erhalt des Bades, findet letztendliche die CDU-Vorlage eine deutliche Mehrheit. Danke an alle Beteiligten!

 

Bürokratie fetzt manchmal doch bissl!

 

 

Wie geht es jetzt weiter?

 

Die Verwaltung muss sich über die Konzepte einen Kopf machen, wir stehen jederzeit für Gespräche zur Verfügung und bieten unsere Studie zur freien Verwendung an um Zeit und Geld zu sparen. (die verschiedenen Konzepte und Studien des Bürgervereins haben einen vergleichbaren Wert von ca. 100.000 Euro) Wir rechnen mit einer zeitnahen Einladung und hoffen ansonsten auf Pläne die einen kostengünstigen Umbau und Betrieb abzeichnen.

 

Wir sind überglücklich, dass es nach 5 Jahren Kampf doch noch zu einem Happy End kam. Auch wenn wir wissen, dass die größte Hürde wieder der Haushalt sein wird.

 

Danke, dass ihr an uns geglaubt habt!

 

Mit freudigsten Grüßen,

 

Felix Kreißel

Im Namen der Erfi-Retter

 

Felix Kreißel (fk)


Gewerbe in Erfenschlag

Unterstützen Sie uns...

Webseite Browser optimiert 

Icons von icons8.com

Datenschutzrichtlinie

Aktuelles

Vorstand Intern

Pegelstand der Zwönitz  

Burkhartsdorf 2

letzte Aktualisierung

21-Nov-19